Vegemeat: Die allergenfreie Hackfleischalternative aus Erbsenproteingranulat

Taiyo stellte auf der Fi/Hi Europe eine neue natürliche Fleischalternative für Hackfleischgerichte vor. Das Erbsenproteingranulat zielt auf Konsumenten mit Unverträglichkeiten ab, die bei einer veganen oder fleischarmen Ernährung genau auf die Inhaltsstoffe achten und gleichzeitig auf die hackfleischähnliche Textur nicht verzichten möchten.

Wer sich heute nach pflanzlichen Fleischalternativen umschaut, findet eine Fülle an Produkten mit unterschiedlichsten Zutaten, Geschmäckern und Texturen. Produkte auf Soja- oder Seitanbasis zählen dabei zu den populärsten Erzeugnissen, doch diese werden von Allergikern oder Menschen mit einer Schilddrüsenerkrankung gemieden. Fleischersatz aus Erbsenprotein kann die Lücke im Angebot für diese Käuferschicht füllen. Dank des schonenden Produktionsverfahrens weist das neu entwickelte Vegemeat von Taiyo einen hervorragenden Geschmack sowie eine fleischähnliche Textur auf und unterscheidet sich damit von vielen anderen Fleischalternativen auf Basis von Hülsenfrüchten.

Vegemeat ist ein 100% natürliches, veganes Erbsenproteingranulat ohne typischen Eigengeschmack, weshalb keine Off-Notes mit Aromen maskiert werden müssen. Die Herstellung des Fleischimitats mit hackfleischähnlicher Textur gelingt dank ausgefeilter Rezeptur und einem sorgfältig abgestimmten Produktionsverfahren. Vegemeat vespricht veganen Genuss und ist ideal für beliebte Gerichte wie Bolognese oder Lasagne.

Aus ernährungsphysiologischer Sicht punktet Vegemeat mit einem hohen Proteingehalt, der mit 78g auf 100g Produkt weit über dem von Soja liegt. Bezogen auf 100g liegt der Fettgehalt bei nur 0,3g. Da kein Zucker zugesetzt wird, ist auch der Kohlenhydratwert mit 5,5g erfreulich niedrig. Insgesamt enthält Vegemeat nur vier Zutaten: Erbsenprotein, Erdbeersaftkonzentrat, Salz und Glukomannan (Konjakwurzelpulver).